Treff im „Waldwerk“

Sie wollen uns kennenlernen oder sich über unser Projekt informieren?

An jedem 1. Samstag im Monat von 15 – 17 Uhr sind wir für Sie da!

Machen Sie doch einfach einmal einen kleinen Ausflug oder eine Radtour in den Niedwald und legen bei uns eine Pause ein. Eine Erfrischung, einen leckeren Kaffee oder Tee haben wir immer für Sie parat.

Wir freuen uns auf Sie!

„Bärlauch-Tag“, 29.03.24

Das Wetter der letzten Tage hat bewiesen, dass der Frühling nicht nur im Kalender beginnt. Nun möchte der Verein „Waldwerk“ e.V. Sie dazu einladen, die Jahreszeit im Wald in einer ganz besonderen Weise zu erleben: Unter dem Motto „Bärlauch – bärig gut!“, alles rund um den „wilden Knoblauch“ kann man durch Riechen, Schmecken, Essen und Trinken eine spezielle Pflanze des Frühjahrs neu entdecken oder kennenlernen.

Es wird ein Brunch und Erlebnis-Vortrag mit Informationen, Rezepten, Picknick mit pikanten kulinarischen Kostproben angeboten.

Karfreitag, 29. März, 12 – 17 Uhr, Teilnahme kostenlos
Anmeldung erforderlich!! An: kontakt@waldwerk-frankfurt.de

Bitte bringen Sie, falls Sie Bärlauch ernten wollen, eine kleine Schere und eine Papier-Tüte mit.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen im „Waldwerk“!

Führung im Geschichts- & Heimatverein Nied

Am Sa., 20. Jan. hatten wir eine exclusive Führung durch die Ausstellung „Die Nidda & der Niedwald – Die grüne Lunge im Frankfurter Westen“ im „Geschichtsverein Nied“ organisiert.
Es war wieder eine interessante, sehr lehrreiche und schöne Veranstaltung unseres Vereins.
22 Personen haben daran teilgenommen.
Wir haben sehr viel Neues und Wissenswertes erfahren und auch viel dazu gelernt.
Herr Dr. Dorow hat die Ausstellung konzipiert, erarbeitet, sie uns gezeigt und erklärt.
Er war bis vor 2 Jahren naturwissenschaftlicher Mitarbeiter des „Senckenberg Forschungsinstitut“, also „Senckenberger“, wie sich die Mitarbeiter selber bezeichnen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihm für seine Führung und bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Kommen!

Treff im Waldwerk & NABU „Wintervogel Zähl-Aktion“

Unser „Treff im Waldwerk“ und die NABU „Wintervogel Zähl-Aktion“ im Januar waren wieder eine interessante und schöne Veranstaltung unseres Vereins.
Unsere Gäste und Teilnehmer konnten gemütlich im Warmen an den Futterstationen die Vögel beobachten und zählen. Zahlreiche Kohlmeisen, Blaumeisen und ein Kleiber haben von dem Futter-Angebot regen Gebrauch gemacht!
Dabei haben wir die alte Frankfurter Tradition gepflegt und mit Stutzweck das Neue Jahr begonnen.
Wir hoffen, das bringt auch unserem Verein viel Glück für 2024.
Die Zählung der Vögel habe ich an NABU weitergeleitet.
Matthias Schmehl hat dann auch noch dankenswerterweise Nistkästen für den kommenden Frühling aufgehängt.
Text & Fotos: U. Schmidt

„Adventnachmittag im Wald“ & “Griesheimer Adventsfenster“

Am 1. Advent, So., 3. Dez., öffnete sich das nördlichste Griesheimer Adventsfenster in unserem „Waldwerk“!
Diese Veranstaltung war auch die Weihnachtsfeier unseres Vereins.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen Helferinnen und Helfern beim Dekorieren, Bewirten und Aufräumen!
Zu unserem „Adventnachmittag im Wald“ kamen ca. 60 Gäste.
Das Angebot an Essen & Trinken: Kaffee, Tee, Kinderpunsch, Plätzchen &
Stollen, heisser Apfelwein & Schmalzbrot fand sehr guten Anklang.
Auch der musikalische Beitrag hat allen viel Freude gemacht.
Wir bedanken uns bei Frau Gottschalk und Herrn Schumak
vom „Akkordeon Musik-Verein Griesheim“ für ihr Musizieren!
Zu den bekannten Liedern der Advents- & Weihnachtszeit
wurde gerne mitgesungen.
Zum Ausklang des Jahres hatten wir und unsere Gäste einen wirklich schönen Tag und eine sehr gut besuchte Veranstaltung.
Das Rezept für unseren „Frankfurter Heisser Apfelwein: s. „Rezepte“.

Zitate aus unserem Gästebuch:
Liebe Frau Schmidt, sehr gern war ich am Sonntag beim „Waldwerk“!
Habe gute Gespräche geführt und neue Leute kennengelernt – so, wie es sein soll. D. Blum
Besten Dank für die schöne Veranstaltung im „Waldwerk“. Selbstverständlich bin ich sehr neugierig und folge Ihrer Einladung, das Gebäude näher kennenzulernen. Das hat aber Zeit und kann im neuen Jahr sein. N. Nessler
Anbei ein paar fotografische Impressionen vom Adventsfenster im „Waldwerk“. Vielen Dank, dass ich dabei sein und ein wenig unterstützen durfte. M .Walter