Neues Zuhause für Kröten: Samstag, 11.3.2017 um 15 Uhr

Die Kröten im Niedwald bekommen ein neues Zuhause. Jedes Frühjahr wandern hunderte Kröten über die Oeserstraße, um in ihr Laichgewässer an der Nidda zu kommen. Seit 20 Jahren baut der BUND Ortsverband West einen Krötenzaun, um die Amphibien sicher über die Straße zu geleiten. Das ist mühsam und bietet keinen optimalen Schutz. Daher bietet der BUND, beginnend in diesem Frühjahr, in Zusammenarbeit mit dem Stadtentwässerungsamt und der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Frankfurt und überwacht vom Museum Senckenberg den Kröten eine Alternative. Eine natürliche Senke südlich der Oeserstraße wurde vertieft und wartet nun auf die neuen Bewohner.

Die Kröten sind informiert, die Bevölkerung soll nun auch erfahren, was da im Niedwald vor sich geht, denn viele aufmerksame Augen und Ohren können im Laufe des Projektes durchaus zu seinem Gelingen beitragen.

Der BUND Ortsverband West wird daher in Zusammenarbeit mit dem Verein „Waldwerk“ e.V. am Samstag, den 11.03.2017 um 15 Uhr eine Informationsveranstaltung mit Rundgang zu diesem spannenden „Freilandexperiment“ veranstalten.

Treffpunkt ist das alte Wasserwerk Griesheim im Niedwald. Dieses ist nur zu Fuß zu erreichen, festes Schuhwerk ist für den geplanten Rundgang notwendig. Parken kann man an der Oeserstraße, sonst bietet sich der öffentliche Nahverkehr an: Haltestelle: Neufeld (Bus Nr. 59 ab Bahnhof Griesheim oder auch Nied). Gegenüber dem Ramada Hotel geht man in den Wald und stößt nach ein paar Minuten Fußweg auf das alte Wasserwerk.

Kinder sind ausdrücklich willkommen.

Mit ein bißchen Glück werden auch Kröten zu sehen sein.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter:
christian.haak@bund-frankfurt.de

KroeteAufHand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.