Archiv der Kategorie: Allgemein

Das Teichgraben vom 7. und 8. März sowie vom 14. und 15. März

Unser Teich im Garten des alten Wasserwerkes im Niedwald wächst, in die Tiefe, in die Breite, wie wir alle dieser Tage, wenn Sie mir die flapsige Bemerkung angesichts der für viele doch sehr bedrohlichen Krise erlauben.

An den angekündigten Wochenenden haben wir wirklich einiges geschafft. Es wurde am 7. und 8. , sowie am 14. und 15. März gearbeitet. Stand das erste Wochenende ganz im Zeichen des Ausgrabens von Schaukeln, Wäscheständern und merkwürdigen Fässern, wurde am zweiten Wochenende dann geschippt und Erde geschleppt.

Wir hatten wirklich tolle Helfer, die sogar zweimal und dreimal kamen. Also, vielen Dank und in Kürze geht es weiter, auch wenn die Arbeiten in der Gruppe zunächst einmal ruhen müssen. Schade, denn so macht es am meisten Spaß.

Bei Fragen und Anmerkungen, Hilfeangeboten und Baggerverleih, bitte eine Nachricht an: kontakt@waldwerk-frankfurt.de


Der Kampfmittelräumdienst begleitete jeden Schritt

Das Ölfass, es dauerte Stunden

Dann das Buddeln

Unsere Bienen AG

Durch viele historische Überlieferung ist bekannt, dass die Menschen schon immer Honig verwendet haben. Anfangs wurde der Honig bei den wilden Bienenvölkern so entnommen, was natürlich mühsam war.

Foto: Bienenwabe

Später haben die Menschen Bienenvölker in abgesägten und ausgehölten Baumstämmen (Klotzbeuten), in Tontöpfen oder Strohkörben in der Nähe ihrer Siedlungen gehalten
Der Honig wurde auch zur Herstellung von Met verwendet. Daher ist sicher, dass bereits die Kelten und Germanen Bienenvölker gehalten haben.

Aufgrund dieses historischen Hintergrundes war es von Anfang an geplant, auch im Waldwerk Bienenvölker zu halten.

Fotos: Unsere Imker bei der Arbeit

Inzwischen ist das Bewusstsein gestiegen, wie wichtig die Bienen für die Bestäubung der Blüten sind. Einfach gesagt, ohne Insekten kein Obst.
Neben der Honigbiene sind uns daher auch die wilden Verwandten ( z.B Hummel, Mauerbiene, ) sehr wichtig.

Wir haben eine Blütenwiese für Bienen, Insekten und Schmetterlinge anlegt. Durch weitere Maßnahmen auf dem Gelände wollen wir das Nahrungsangebot verbessern und Nisthilfen anbieten.

Foto: Biene auf Bärlauchblüten

Gerne können Sie uns hierbei unterstützen.

Bärlauch – bärig gut

Leider kann unser diesjähriger „Bärlauch-Tag“ nicht stattfinden. Sie wissen schon, wegen Corona….
Wir empfehlen Ihnen, genießen Sie den schönen Bärlauch in unserem Griesheimer Teil des Niedwalds, indem Sie halt alleine oder zu zweit bei einem Spaziergang etwas für Ihren Speisezettel ernten.
Dazu beachten Sie bitte unser „Merkblatt“ rechts bei den Downloads.
Geben Sie dem Bärlauch noch ein paar Sonnentage, im Moment hat er noch nicht sein volles Aroma erreicht.
Als kleines „Trost-Pflaster“ finden Sie bei den Downloads auch leckere Rezepte zum Ausprobieren.
In diesen eingeschränkten Zeiten ein neues Rezept zu testen, ist auch eine sinnvolle und vor allem gesunde Beschäftigung.
Wir wünschen Ihnen guten Appetit!!

Hier der Internet-Link zu den Bärlauch-Rezepten von Nina Thomas / Ninas Kochlust: http://ninas-kochlust.de/unsere-besten-baerlauch-rezepte
Wenn man die Untertitel anklickt – z.B. Speck-Quarkpuffer mit Bärlauch-Dip – dann kann man sich Bärlauch-Videos mit Zubereitungsvorschlägen anschauen.